Impfungen gegen Cholera, Gelbfieber, Frühsommer‐Meningoenzephalitis (aktiv) und Tollwut sollten Menschen mit Epilepsie nur dann verab­reicht werden, wenn sie wirklich erfor­der­lich sind.

Bei Kindern mit Epilepsie wird meist von Spritz­imp­fungen gegen die „Reise­krank­heiten“ Typhus, Gelbfieber und Cholera abgeraten. Gegen Typhus steht als Alter­na­tive eine Schluck­imp­fung zur Verfü­gung. Auch für Erwach­sene mit Epilepsie sind die Indika­tionen dieser Spritz­imp­fungen zurück­hal­tend zu stellen.