November/Dezember 2020 – Das höchste Gremium der Weltge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion WHO, die World Health Assembly, hat am 12. November 2020 einstimmig beschlossen, einen 10-Jahres-Aktionsplan für Epilepsie und andere neuro­lo­gi­sche Erkran­kungen zu entwickeln.

Insbe­son­dere geht es darum, die Behand­lungs­lü­cken in vielen Ländern zu schliessen. Viele Erkran­kungen liessen sich verhin­dern, z.B. durch bessere medizi­ni­sche Versor­gung von Müttern und Neuge­bo­renen, Kontrolle von anste­ckenden Krank­heiten und Unfallprävention.

Die Dachor­ga­ni­sa­tion der Epilepsie-Liga ILAE hat die Resolu­tion unter­stützt und wird sich für deren Umset­zung einsetzen.

Nachricht der Inter­na­tional League Against Epilepsy (Englisch)

Mittei­lung der WHO: WHA resolu­tion calls for integrated action on epilepsy and other neuro­lo­gical disorders

WHO report „Epilepsy: a public health imperative“