Für die soziale Integra­tion ist es von grosser Bedeu­tung, dass die Kinder so wenig wie möglich in eine Sonder­si­tua­tion gedrängt werden. Regel­mäs­sige körper­liche Anstren­gung ist weder gefähr­lich noch anfalls­för­dernd. Aller­dings müssen Sport­arten gemieden werden, bei denen ein Anfall ein grosses Unfall­ri­siko bedeuten würde.

Mehr zum Thema Sport

Während der Schul­reise müssen die Medika­mente auch regel­mässig einge­nommen und Extrem­si­tua­tionen wie Schlaf­mangel, starke Sonnen­be­strah­lung und exzes­sive körper­liche Anstren­gung vermieden werden.